Primagas Flüssiggastanks Standortauswahl

Standortauswahl

Zur Übersicht

Der ideale Platz für den Tank.

Jedes Gelände ist anders, deshalb gilt es bei der Standortauswahl für den Flüssiggasbehälter ein paar grundlegende Punkte zu beachten, damit Sicherheitsbedingungen eingehalten werden und eine problemlose Belieferung mit  Flüssiggas möglich ist.


Je nach Landesbaurecht muss für die Aufstellung eines Flüssiggastanks eine Baugenehmigung oder Bauanzeige beantragt werden.


Betankung

Grundsätzlich sind Sie bei der Standortwahl sehr flexibel, denn dank der großen Schlauchlänge kann der Abstand zwischen Tanklastzug (bis 22t Gesamtgewicht) und Behälter bis zu 30 Meter betragen. Bei der Betankung von der Straße aus ist allerdings zu beachten, dass der Durchgangsverkehr nicht wesentlich beeinträchtigt werden darf – das Befüllen dauert allerdings nur wenige Minuten.

Schutzzonen
Rund um den Behälter gibt es festgelegte Bereiche, für die jeweils bestimmte Vorgaben gelten:

Die Zone 1 bezeichnet den Bereich, in dem Brandlasten gleich welcher Art – Zündquellen und brennbare Stoffe – zu keiner Zeit vorhanden sein dürfen. Da diese Zone lediglich den Bereich des Domschachts beim erdgedeckten Tank umfasst, erwächst aus dieser Vorgabe keine Beschränkung für die Gestaltung der Grundstücksoberfläche.

Die Zone 2 bezeichnet den Bereich, in dem sich für die Dauer der Befüllung keine Zündquellen wie z. B. Lichtschalter befinden dürfen. Um auch beim Anschließen und Lösen des Schlauchs vom Füllventil jedes Risiko auszuschließen, beträgt der Radius um das Füllventil drei Meter.

PRIMAGAS

PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG
Luisenstraße 113
47799 Krefeld

Tel.: 02151 / 852 - 0
Fax: 02151 / 852 - 270
E-Mail: info@primagas.de