PRIMAGAS - Klimaneutralität - Mädchen umarmt Baum

CO2-Fußabdruck

PRIMAGAS: klimaneutral seit 2016

Wir arbeiten permanent daran, unseren ökologischen Fußabdruck immer weiter zu reduzieren. Darum gleicht PRIMAGAS seit 2016 jegliche CO2-Emissionen des Unternehmens, die sich bisher nicht vermeiden lassen, mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten aus. Dafür werden Klimaschutzzertifikate erworben, mit denen beispielsweise ein Windkraftprojekt in Indien und einem Biomasse-Projekt in Chile gefördert werden. Beide Vorhaben sind von den Vereinten Nationen (UNFCCC, United Nations Framework Convention on Climate Change) zertifiziert und entsprechen anspruchsvollen Qualitätsstandards.

PRIMAGAS - Fokus Zukunft Siegel, Logo, Kooperation

Fokus Zukunft

PRIMAGAS - Klimaneutralität -Projekt, Chile

Reststoffe energetisch nutzen: Das Biomasse-Projekt Nueva Aldea in Chile

Wie man Produktionsrückstände sinnvoll einsetzt, um daraus erfolgreich wertvolle Energie zu gewinnen, zeigt das Projekt in Arauco. Dabei werden die Biomasserückstände einer Zellstofffabrik zur Dampf- und Stromerzeugung in einem Kraftwerk eingesetzt, das nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitet. Alle Details zum Projekt finden Sie auf der offiziellen Seite des CDM:

Project 0346: Nueva Aldea Biomass Power Plant

Das Windkraftprojekt des Impfstoffherstellers SIIL in Jaibhim, Indien

Das Unternehmen SIL (Supreme (India) Impex Ltd.) setzt sich dafür ein, dass Impfstoffe für Kinder auf der ganzen Welt kostengünstig zur Verfügung gestellt werden. Weltweit erhalten ungefähr 65 Prozent aller Kinder Impfstoffe von SIIL. Das Unternehmen ist bei der Weltgesundheitsorganisation WHO offiziell akkreditiert.

Die wachsende Sorge um unser Klima und die Umwelt hat SIIL dazu bewegt, Maßnahmen zu ergreifen, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren. So entstand die Idee zum Windkraftprojekt in Jaibhim. Der Strom, der dort durch Windkraftanlagen erzeugt wird, verhindert nachhaltig den Bau neuer Kohlekraftwerke. Weitere Informationen dazu finden Sie in der offiziellen Projektübersicht des Clean Development Mechanism (CDM):

Project 6456: Wind power project at Jaibhim by SIIL

PRIMAGAS - Klimaschutzprojekt - Klimaneutralität, Projekt in Indien

CO2-Emissionen weitestgehend reduzieren

CO2-Fußabdruck als Basis 

Durch den Erwerb von Klimaschutzzertifikaten gleicht PRIMAGAS die CO2-Emissionen des eigenen Geschäftsbetriebs aus. 2020 emittierten wir rund 5.362 Tonnen CO2 - das hat der Nachhaltigkeitsberater Fokus Zukunft offiziell bescheinigt. Berücksichtigt werden in der CO2-Bilanz drei verschiedene Emissionsbereiche. Dazu zählen direkte Emissionen, die durch den eigenen Verbrauch von Brennstoffen und durch den Unternehmensfuhrpark entstehen. Hinzu kommen indirekte Emissionen, die mit eingekaufter Energie verbunden sind, sowie weitere Emissionen, die etwa durch Dienstfahrten und die Logistik externer Dienstleister verursacht werden. Grundlage für die Berechnungen bildet dabei das Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol), ein international anerkannter Standard für die Bilanzierung der Treibhausgasemissionen von Unternehmen.

Seit dem Jahr 2016 konnten wir unsere CO2-Emissionen kontinuierlich reduzieren. Das ist schon ein großer Fortschritt, aber wir wollen in Zukunft noch besser werden: Wir bleiben dran!


PRIMAGAS - Klimaneutralität - CO2 Fußabdruck
PRIMAGAS - Klimaneutralität - KlimaLiebe

Flüssiggas und KlimaLiebe

Klimaschutz für Kundinnen und Kunden

PRIMAGAS verfolgt nicht nur aktiv das Ziel, die eigenen Emissionen konsequent zu senken – wir bieten darüber hinaus auch unseren Kundinnen und Kunden konkrete Lösungen für den Klimaschutz an. Flüssiggas leistet dabei einen wertvollen Beitrag: Beispielsweise emittiert der netzunabhängige Energieträger bis zu 15 Prozent weniger Kohlendioxid als Heizöl. Zudem entstehen bei der Verbrennung kaum Ruß, Asche und Feinstaub. Mit dem CO2-neutralen Flüssiggas KlimaLiebe ermöglichen