Zukunft der Wärmeversorgung: 

Wie Sie Ihr Mehrfamilienhaus effizient beheizen.

Erfahren Sie, wie Sie im Mehrfamilienhaus die Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes mit Flüssiggas erfüllen und dabei effizient, nachhaltig und kostengünstig heizen.

Herausforderungen

Herausforderungen im Mehrfamilienhaus? Mit Flüssiggas kein Problem!

Veraltete Heizungsanlagen, geringe Energieeffizienz und wenig Spielraum für Investitionen: Die typischen Heiz-Herausforderungen in Mehrfamilienhäusern lassen sich ganz einfach lösen – mit Flüssiggas.

• Die Energetische Sanierung ist schwierig, vor allem die Dauer der Maßnahmen hat Auswirkung auf die Mieter (abgeklebte Fenster, Baulärm etc.), außerdem entsteht ein hoher finanzieller Aufwand und die Umlage auf Mieter ist gedeckelt.

• Zeitaufwand und Umfang der Heizungserneuerung (Zusatzkosten für Mobile Ersatzlösung)

• Belästigung der Mieter vermeiden (wie Umbaumaßnahmen in den Wohnungen).

• Es gibt derzeit wenig Verständnis zur Technik (einfach und funktional).

• Kein bzw. geringes Wissen, was geht und was nicht mehr geht im Neuen GEG.

Räumlichkeiten (Größe Heizraum, wenig Platz)

• Infrastruktur Strom – wie viel KW kann er anschließen?

• Infrastruktur Wärmeverteilung – lassen sich größere Heizkörper einbauen?

• Durch die aktuell hohen Zinsen für Darlehen sollen finanzielle Aufwände geringgehalten werden.

• Hohe Stromkosten

• Investitionskosten so gering wie möglich halten, dennoch „attraktive“ Nebenkosten.

• Will vielleicht gar nicht mehr selbst in die Heizung investieren (Wärme – contracting)

Headline

efsegfsrfgsefg

Gebäudeenergiegesetz

Lösungen

Kundenstimmen

Kosten