Zum Inhalt springen
mehrfamilienhaus mit flüssiggas

Zukunft der Wärmeversorgung: 

Wie Sie Ihr Mehrfamilienhaus effizient beheizen.

Erfahren Sie, wie Sie im Mehrfamilienhaus die Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes mit Flüssiggas erfüllen und dabei effizient, nachhaltig und kostengünstig heizen.

Herausforderungen

mehrfamilienhaus lösungen mit flüssiggas
Eigenschaften des typischen deutschen Mehrfamilienhauses rund ums Heizen.

Herausforderungen im Mehrfamilienhaus? Mit Flüssiggas kein Problem!

Veraltete Heizungsanlagen, geringe Energieeffizienz und wenig Spielraum für Investitionen: Die typischen Heiz-Herausforderungen in Mehrfamilienhäusern lassen sich ganz einfach lösen – mit Flüssiggas.

Flüssiggas ist die naheliegendste Modernisierungsoption für Mehrfamilienhäuser, die vor allem Erdgas zum Heizen nutzen. Ein Wechsel zu Flüssiggas ist in kurzer Zeit durchgeführt und der effiziente Betrieb einer Gas-Brennwertheizung erfordert keine Sanierungsmaßnahmen, zum Beispiel an der Gebäudehülle, oder Umbaumaßnahmen in den Wohnungen. So bleiben Mietern einerseits abgeklebte Fenster und Baulärm erspart, andererseits Zusatzkosten für eine mobile Ersatzlösung.
 

Flüssiggas ist eine absolut zuverlässige Heizlösung. Die dafür benötigte Brennwerttherme ist eine bewährte Heiztechnik, die in Millionen von Haushalten installiert und technisch ausgereift ist. Die Installation ist Routine und der Flüssiggasanschluss ist durch unseren umfassenden Service so einfach wie bei Erdgas.

Flüssiggastanks werden in der Regel außerhalb des Gebäudes platziert – das ist auch erdgedeckt möglich. Heizöltanks und Pelletkessel bzw. die Pellets selbst benötigen dagegen genügend Platz innerhalb des Gebäudes.

Gas-Brennwertheizungen können als Zentral- oder Etagenheizungen installiert werden, für eine zuverlässige Wärmeversorgung auch bei Spitzenlast bieten sich allerdings auch Gas-Hybridheizungen an. Flüssiggas-kompatible Blockheizkraftwerke (BHKW) produzieren gleichzeitig Strom und Wärme und sind in verschiedenen Dimensionierungen erhältlich.

 

Flüssiggas ist weniger von der CO2-Bepreisung betroffen als Heizöl. Unser Bio-Flüssiggas Futuria Propan ist sogar vollständig davon ausgenommen.
2022 lag der durchschnittliche Preis für Flüssiggas unter dem für Heizöl und Erdgas und die Preise für Flüssiggas sind in der Regel stabiler als der Strompreis.
Gas-Brennwertheizungen sind im Vergleich zu anderer Heiztechnik günstig und attraktive Modelle für Finanzierung der Flüssiggasanlage möglich.

Gebäudeenergiegesetz

So erfüllen Sie das Gebäudeenergiegesetz.

Grundsätzlich sollen Heizungen, die neu eingebaut werden, zu mindestens 65 Prozent mit erneuerbaren Energien laufen. Für Kunden von PRIMAGAS kein Problem: mit unserem Bio-Flüssiggas Futuria Propan, das wir entweder zu 100 % oder anteilig zu herkömmlichem Flüssiggas anbieten – ganz flexibel.

Unsere Lösungen für Sie!

Dank Futuria Propan bleibt die bewährte Gas-Brennwerttherme eine gesetzeskonforme Lösung für die Heizungsmodernisierung, ohne kostspielige Modernisierungsmaßnahmen und großen Zeitaufwand, den die Installation erneuerbarer Energieträger erfordert. Flüssiggas bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit von verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten, um die Anforderungen aus dem GEG zu erfüllen – sogar, wenn eine der beiden Anlagenarten bereits vorhanden ist.

Lösungen

mehrfamilienhaus mit flüssiggas übersicht
Linkes Haus, Zentralheizung: Gemeinsam von allen Wohneinheiten genutzte Heiztechnik, zum Beispiel Gas-Brennwertkessel im Keller. Rechtes Haus, Etagenheizungen: Individuelle Heiztechnik für jede Wohneinheit, zum Beispiel an Wand montierte Gas-Kombitherme.

Heizungshavarie

Sonderregelung Heizungshavarie

Im Fall einer defekten Heizung (Heizungshavarie) darf trotz Gültigkeit des GEG übergangsweise 5 Jahre mit einem fossilen System weitergeheizt werden. Zu diesem Zweck darf beispielsweise eine Gastherme eingebaut werden (gebrauchte Therme, Mietgerät usw.). Danach muss die Heizung 65 % erneuerbare Energien verwenden. 

mehrfamilienhaus mit flüssiggas sonderregelung heizung kaputt
Nach dem Defekt einer Gas-Etagenheizung haben Eigentümer 5 Jahre Zeit zu entscheiden, ob die Wärmeversorgung weiter dezentralisiert oder stattdessen zentralisiert erfolgen soll. Für die Umsetzung einer zentralen Heizlösung haben sie sogar noch mehr Zeit.

Jetzt beraten lassen

Gerne beantworten alle Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch

Kosten

Was kostet die Versorgung mit Flüssiggas?

Entdecken Sie die kosteneffizienten Alternativen von PRIMAGAS: Gas-Brennwerthermen bieten im Vergleich zu Wärmepumpen eine preiswerte Heizlösung. Sparen Sie sich die Investition in einen Flüssiggastank durch unser attraktives Mietmodell, das eine fachgerechte Installation und regelmäßige Wartung beinhaltet. Zusätzlich profitieren Sie von den geringeren Auswirkungen der CO2-Bepreisung auf Flüssiggas im Vergleich zu Heizöl. Für weitere Informationen und Details, kontaktieren Sie uns gerne.

Kontakt

Kontaktdaten:

Ihre Nachricht an uns:

* Pflichtfelder

Bitte korrigieren Sie alle Fehler und senden Sie dann erneut das Formular ab. Wenn Sie Safari nutzen und bei dem Datumsfeld einen Fehler angezeigt bekommen, dann können Sie das Datum mit der Schreibweise jjjj.mm.tt eintragen oder Sie wechseln zu einem anderen Browser.

Bitte warten Sie! Wir prüfen, ob Ihre Daten auch sicher bei uns ankommen.