Primagas Glossar

Glossar

Zur Übersicht

Kompakt und klar erklärt.

Sie möchten die Bedeutung von Fachbegriffe nachschlagen? Wir haben die Wichtigsten für Sie zusammengestellt.

Sie suchen einen bestimmten Begriff:

BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergibt KWK-Boni und Investitionszuschüsse für KWK-Anlagen, die dort angemeldet werden. Zur Förderung dieser Anlagen gibt es zwei Verfahren: 1. Gemäß der Richtlinien zur Förderung von KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung von maximal 20 Kilowatt zahlt das BAFA dem Anlagenbetreiber einen einmaligen Investitionszuschuss. 2. Das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) sieht vor, dass Stromnetzbetreiber über einen bestimmten Zeitraum einen Zuschlag an den Anlagenbetreiber zahlen. Dieser Zuschlag wird unabhängig von der elektrischen Leistung der KWK-Anlage auf Grundlage des Zulassungsbescheides des BAFA für den erzeugten KWK-Strom ausgezahlt. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um zwei voneinander unabhängige Verfahren handelt. Um beide Förderungen zu erhalten, müssen für beide Verfahren gesonderte Anträge gestellt werden. Für Rückfragen zum Thema Förderung steht Ihnen Ihr PRIMAGAS Kundenberater gerne zur Verfügung.

Bestabrechnung

Hierbei wird rückwirkend für das Abrechnungsjahr der Gasverbrauch nach dem für den Kunden jeweils preisgünstigsten Tarif berechnet.

Biogas

Biogas bietet eine umweltfreundliche Möglichkeit, das eigene Zuhause zu beheizen. Das Gemisch aus Methan und Kohlenstoffdioxid entsteht bei der Gärung und Verfaulung organischer Stoffe, wie Getreide, Mais oder Gras und unter Zuhilfenahme von Gülle. Die hierfür verwendeten Pflanzen werden oft extra für die Herstellung von Biogas angebaut, jedoch können auch viele Abfälle aus der Landwirtschaft genutzt werden. Vorhandene Gasheizungen können ohne teure Umbaumaßnahmen mit Biogas betrieben werden und so zum Schutz unseres Klimas beitragen.

Blockheizkraftwerk (BHKW)

Blockheizkraftwerke sind Anlagen, die mithilfe von Brennstoff gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen – sie sind also eine Kombination aus Generator und Heizung. Da bei der Stromerzeugung ohnehin Wärme entsteht, ist die Kraft-Wärme-Kopplung eine höchst effiziente Art der Energiegewinnung.

Brennwert des Flüssiggases

Der Wärmeinhalt eines Kubikmeters (m3) Flüssiggas wird in Kilowattstunden (kWh) ausgedrückt. Die Zahl der KWh pro m3 bezeichnet man als den Brennwert des Flüssiggases. Der Brennwert des gelieferten Flüssiggases wird nach dem Eichgesetz ständig überprüft. Er beträgt gegenwärtig etwa 28,095 kWh pro m3, wenn sich das Flüssiggas im Normzustand befindet.

Brennwerttechnik

Unter Brennwerttechnik versteht man die optimale Nutzung der Heizenergie unter Einbeziehung der im Abgas enthaltenen Restwärme. Anders gesagt: Die Wärme, die normalerweise mit dem heißen Abgas verloren geht, kann mittels Brennwerttechnik noch zum Heizen genutzt werden. Auf diese Weise lässt sich der Gesamtenergieverbrauch gegenüber Altanlagen um bis zu 20 % reduzieren.

PRIMAGAS

PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG
Luisenstraße 113
47799 Krefeld

Tel.: 02151 / 852 - 0
Fax: 02151 / 852 - 270
E-Mail: info@primagas.de