Primagas Pressemeldungen

Pressemeldungen

Zur Übersicht

Damit Sie immer bestens über PRIMAGAS informiert sind, finden Sie hier die aktuellen Pressemeldungen unseres Unternehmens.

Deutschlandpremiere: Primagas führt BioLPG ein

Primagas positioniert sich als Vorreiter im Bereich netzunabhängiger Wärme auf Basis von Flüssiggas: Als erster Energieversorger Deutschlands bietet das Unternehmen ab Sommer 2017 BioLPG, biogenes Flüssiggas, an. Mit dem regenerativen Energieträger können Verbraucher aktiv zur Energiewende im ländlichen Raum beitragen – das belegt auch eine aktuelle Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) im Auftrag von Primagas.

Bis 2050 sollen Bestandsgebäude nahezu klimaneutral werden – das ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Ein wichtiger Baustein dieses Plans ist der Ausbau von erneuerbaren Energien. Mit der Markteinführung von BioLPG (biogenes Liquified Petroleum Gas) setzt Primagas ein Zeichen: Als erster deutscher Energieversorger bietet das Krefelder Unternehmen den netzunabhängigen Brennstoff an, der aus organischen Rest- und Abfallstoffen sowie nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird.

Obwohl regenerative Energien beispielsweise in Form von Pellets oder Erdwärme immer häufiger zum Einsatz kommen, sind gasförmige biogene Energieträger beim Heizen bisher noch die Ausnahme. Mit der Einführung von BioLPG leistet Primagas nun Pionierarbeit. „Die Wärmewende kann nur gelingen, wenn wir sie aktiv mitgestalten“, sagt Jobst-Dietrich Diercks, Geschäftsführer von Primagas. „Deshalb ist es uns wichtig, dass wir unseren Kunden netzunabhängig grüne Energie anbieten können.“

Das Beste aus zwei Welten
BioLPG bietet dieselben Einsatzmöglichkeiten wie konventionelles Flüssiggas, das vor allem im ländlichen Raum ohne Zugang zum Erdgasnetz als effiziente und kostengünstige Lösung genutzt wird. So schneiden Gas-Brennwertsysteme auf Flüssiggasbasis im Vollkostenvergleich meist besser ab als vergleichbare Heizöl- oder Pelletsysteme. Mit BioLPG könnte die wirtschaftlichste netzunabhängige Lösung künftig auch die klimafreundlichste sein: „Durch den Einsatz des neuen Energieträgers können wir die CO2-Emissionen von Flüssiggasheizungen von heute auf morgen deutlich reduzieren“, so Jobst-Dietrich Diercks.

Was BioLPG auszeichnet: Der netzunabhängige Energieträger ist so effizient und zuverlässig wie konventionelles Flüssiggas. Zusätzlich besitzt er die positiven Umwelteigenschaften von erneuerbaren Energien und ist besonders emissionsarm. 40 bis 60 Prozent an CO2 lassen sich einsparen, wenn er vorwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird. Mit BioLPG, das auf Basis von organischen Rest- und Abfallstoffen entsteht, ist sogar eine CO2-Ersparnis von bis zu 90 Prozent möglich. Diese Kombination macht es vor allem für die umweltschonende Wärmeversorgung jenseits der Ballungsgebiete attraktiv: Aktuell sind rund 3,4 Mio. Wohnungen und 100.000 Nichtwohngebäude, vorwiegend im ländlichen Raum, nicht an das Erdgasnetz angebunden. Biogenes Flüssiggas kann hier einen wichtigen Beitrag zur zukunftssicheren Wärmeversorgung leisten.

Klimaneutrale Gebäude mit BioLPG
Wie groß dieses Potenzial mit Blick auf die Energiewende ist, hat die Deutsche Energie-Agentur (dena) im Auftrag von Primagas untersucht: Um den Gebäudebestand bis 2050 nahezu klimaneutral zu setzen, kann hocheffiziente Heiztechnologie wie Gas-Wärmepumpen in Kombination mit BioLPG einen maßgeblichen Beitrag leisten.

Grüne Energie: flexibel und zukunftssicher
Konventionelles Flüssiggas und BioLPG sind chemisch identisch. Das bedeutet, dass sich der erneuerbare Energieträger in denselben Anlagen nutzen und im selben Behälter lagern lässt, eine Umrüstung ist nicht erforderlich. Kombiniert mit zeitgemäßer Heiztechnik bietet der Energieträger den Komfort einer modernen Gasversorgung.

Primagas bezieht sein BioLPG aus Rotterdam. Hier entsteht aktuell die weltweit erste Produktionsanlage für diesen Energieträger. Primagas-Kunden haben mit biogenem Flüssiggas schon bald die Möglichkeit, die politisch gewünschte Energiewende im Kleinen umzusetzen – und ihr Heizsystem ohne Investitionskosten fit für eine emissionsarme Zukunft zu machen.

Weitere Informationen zum Thema BioLPG sowie Infografiken, Fotos, Videos und ein ausführliches Interview mit Primagas-Geschäftsführer Jobst-Dietrich Diercks finden Sie hier:
http://releasd.com/b0dc

Über das Unternehmen:
PRIMAGAS gehört zu den führenden Flüssiggas-Anbietern in Deutschland. Der TÜV NORD attestierte PRIMAGAS mit dem Siegel „Geprüfte Service- und Montagequalität“ als erstem Flüssiggas-Versorger in Deutschland hohe Qualität in gleich drei Bereichen: Service, Kundenzufriedenheit und Montagestandards. Damit ist PRIMAGAS in der Branche der ideale Partner für alle Privathaushalte und Betriebe, die auf saubere Energien setzen. Rund 240 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie weit über 3.000 Vertriebspartner für den technischen Kundendienst beraten kompetent in allen Fragen rund um das Flüssiggas. Durch eine bundesweite Transportlogistik mit Zwischenlagern für mehrere Tausend Tonnen Flüssiggas steht PRIMAGAS für eine zeitnahe und sichere Versorgung. PRIMAGAS ist Teil der internationalen Initiative „Außergewöhnliche Energie“ und ist stolz darauf, mit Flüssiggas eine besonders vielseitige und umweltschonende Energie zu vertreiben.

Kontakt PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG:
Nicole Gorke
Luisenstraße 113
47799 Krefeld
Fon 02151 852319
Fax 02151 852340
ngorke@primagas.de
www.primagas.de

PRIMAGAS
c/o Ketchum Pleon GmbH
Bahnstraße 2
40212 Düsseldorf
Fon 0211 9541 2230
primagas@ketchumpleon.com


PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Jobst-Dietrich Diercks, Wolfgang Kerst
Handelsregister Krefeld B 272

Primagas_Energie_GmbH_Deutschlandpremiere_Primagas_fuehrt_BioLPG_ein.pdf (Größe: 0,31 MB)
RSS Feed
PRIMAGAS

PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG
Luisenstraße 113
47799 Krefeld

Tel.: 02151 / 852 - 0
Fax: 02151 / 852 - 270
E-Mail: info@primagas.de