Primagas Pressemeldungen

Pressemeldungen

Zur Übersicht

Damit Sie immer bestens über PRIMAGAS informiert sind, finden Sie hier die aktuellen Pressemeldungen unseres Unternehmens.

Bei dem Wurst- und Schinkenhersteller Adler Schwarzwald wurde gestern feierlich die neue LNG-Anlage in Betrieb genommen. Ab sofort bezieht Adler die Energie für seine Betriebsprozesse besonders klimaschonend. Der Krefelder Flüssiggasversorger Primagas hat die Anlage geplant und versorgt das Unternehmen künftig mit LNG.

Sechs Wochen nach dem ersten Spatenstich wurde gestern der neue LNG-Tank bei Adler Schwarzwald mit verflüssigtem Erdgas (Liquified Natural Gas) befüllt. Ab sofort wird die neue LNG-Anlage das Familienunternehmen mit Sitz in Bonndorf mit Prozessenergie versorgen. „LNG bietet dem Anwender eine flexible Energieversorgung mit Erdgas – auch dort, wo kein Netzanschluss vorhanden ist“, sagt Thomas Landmann, Verkaufsdirektor bei Primagas. Das Erdgas wird am Förderort auf -162 Grad Celsius gekühlt, dadurch verflüssigt und im Volumen reduziert: LNG hat nur 1/600stel des Volumens von gasförmigem Erdgas und lässt sich somit gut in großen Mengen lagern und transportieren.

Weniger CO2-Emissionen, reduzierter Wartungsaufwand
Peter Adler, geschäftsführender Gesellschafter bei Adler Schwarzwald, entschied sich in erster Linie aus Klimaschutzgründen für den Bau der LNG-Anlage: „Bei der Verbrennung von Gas gelangt deutlich weniger CO2 in die Atmosphäre als bei Heizöl“, sagt Peter Adler. „Deswegen lag uns die Umstellung auf Gas sehr am Herzen. Da Bonndorf nicht an das Erdgasnetz angeschlossen ist, fiel unsere Wahl auf LNG.“ Grundsätzlich sind LNG-betriebene Anlagen meist wirtschaftlicher als die mit Heizöl oder Diesel betriebenen Alternativen. Verglichen mit anderen fossilen Brennstoffen sind die CO2-Emissionen oft um bis zu 30 Prozent geringer. Weil die Verbrennung weder umweltbelastenden Feinstaub noch andere Rückstände verursacht, profitieren Anlagenbetreiber von längeren Betriebszeiten und einem reduzierten Wartungsaufwand. LNG ist mit vielen Anlagentechniken kompatibel und besonders als Prozessenergie für industrielle Anwendungen geeignet. Ein weiterer Vorteil: Die Verdampfungskälte des verflüssigten Erdgases kann zusätzlich genutzt werden, um Produkte zu kühlen, was wiederum die Kälteanlage entlastet.

Kompetenz im industriellen Anlagenbau
Als Full-Service-Anbieter mit mehr als 65 Jahren Erfahrung im Bau netzunabhängiger Energieversorgungssysteme koordinierte Primagas Planung und Installation der Anlage und beliefert Adler Schwarzwald künftig mit LNG. Für reibungslose Abläufe sorgt dabei die Fernüberwachung per Funk. Auf diese Weise hat der Energieversorger nicht nur die Anlage, sondern auch den Füllstand des Tanks immer im Blick. Weitere Informationen unter www.LNG.de

Bildunterschrift: Peter Adler, geschäftsführender Gesellschafter bei Adler Schwarzwald (li.), und Jobst-Dietrich Diercks, Geschäftsführer Primagas, freuen sich über die Inbetriebnahme der neuen LNG-Anlage in Bonndorf
 

Primagas_nimmt_LNG-Anlage_bei_Adler_Schwarzwald_in_Betrieb.pdf (Größe: 0,25 MB)
RSS Feed
PRIMAGAS

PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG
Luisenstraße 113
47799 Krefeld

Tel.: 02151 / 852 - 0
Fax: 02151 / 852 - 270
E-Mail: info@primagas.de