Die LNG-Anlage

Für die Energieversorgung mit LNG wird auf dem Betriebsgelände Ihres Unternehmens eine komplette LNG Anlage aufgestellt, bestehend aus einem kryogenen Tank, atmosphärischen Verdampfern, einer Odorierung und der Gasdruckregelstrecke. Bei Energiebedarf wird das LNG aus dem Tank in die  Verdampfer geleitet, dort wieder zu gasförmigem Erdgas und dann über Rohrleitungen den Verbrauchern (z.B. Brennern) zur Verfügung gestellt.

  1. Das tiefkalte LNG wird im doppelwandigen und vollisolierten Vakuum-Tank gelagert.
  2. Die atmosphärischen Verdampfer wandeln das flüssige LNG wieder in gasförmiges Erdgas um.
  3. Die Steuerung und Überwachung der Anlage erfolgt über die Sicherheitsventile und Regelaggregate, sowie ein Panel zur elektronischen Überwachung. Hier werden Druck, Temperatur, Gaskonzentration und weitere Faktoren kontrolliert.
  4. Entsprechend der europäischen Normen muss jede Anlage mit einem Odorierungs-System ausgestattet werden. Das Gas wird dabei mit einem Duftstoff angereichert, sodass es bei Austritt jederzeit wahrnehmbar ist.

Kontaktieren Sie uns

Boris Ullrich Teaser, LNG 2015
Kontakt aufnehmen

Machen Sie den LNG-Check

Jetzt starten

Pressebericht

Download PDF (0,25 MB)

Primagas nimmt LNG-Anlage bei dem Wurst- und Schinkenhersteller Adler Schwarzwald in Betrieb

Mehr erfahren

Pressebericht

Download PDF (0,05 MB)

Europapremiere - Erstmalige Beladung eines LNG-Kesselwagens

Mehr erfahren

Pressebericht energiespektrum

Download PDF (1,26 MB)

Pressebericht über LNG inkl. Interview mit PRIMAGAS Geschäftsführer Jobst-D. Diercks

Pressemeldungen

Pressebericht

Die erste LNG-Anlage in Sachsen-Anhalt

Mehr erfahren

PRIMAGAS LNG-Flyer

Download PDF (2,23 MB)